Masako Ohtas „Haiku La Vier“ – 4teilige Text-/Klang-Performance im Wechsel der Jahreszeiten: „HERBST“ am Sonntag, 31.10./15h, Arbeitszentrum München der Anthroposophischen Gesellschaft, Leopoldstr. 46a

„Bei dem japanischem Kurzgedicht – Haiku – sind die vier Jahreszeiten ein sehr wichtiges Element. Durch das Jahreszeiten-Gefühl wird Poesie freigesetzt,“ erläutert Masako Ohta die Motivation für ihre dem HAIKU gewidmete Klang-Text-Reihe, die sie in jahreszeitlichen Zyklen präsentiert, womit die japanische Künstlerin einen zentralen Aspekt sowohl der HAIKUS wie auch der japanischen Kultur generell aufgreift:„Masako Ohtas „Haiku La Vier“ – 4teilige Text-/Klang-Performance im Wechsel der Jahreszeiten: „HERBST“ am Sonntag, 31.10./15h, Arbeitszentrum München der Anthroposophischen Gesellschaft, Leopoldstr. 46a“ weiterlesen

»My Japanese Heart« – die neue CD von Pianistin Masako Ohta, erschienen bei Winter & Winter

Um sich in Abgeschiedenheit und Ruhe japanischen Meisterwerken in tiefer Konzentration widmen zu können, hatte sich Pianistin Masako Ohta vor einiger Zeit ins Waldhaus Grandsberg im Bayerischen Wald zurückgezogen. Das Ergebnis ist die im Juni 2020, beim renommierten Label Winter & Winter erschienene CD „My Japanese Heart“. In dieser Produktion nimmt uns die in München„»My Japanese Heart« – die neue CD von Pianistin Masako Ohta, erschienen bei Winter & Winter“ weiterlesen

„Das Lauschen nach Düften“: Masako Ohta im Gespräch mit dem Museum Fünf Kontinente in München, aus Anlass der Retrospektive „Collecting Japan“ – Philipp Franz von Siebold (1796 -1866), noch bis 26. April 2020

„Ich fühle mich sehr geehrt, ein Objekt aus der prachtvollen Kollektion von Philipp Franz von Siebold aussuchen und präsentieren zu dürfen – der als Arzt in Japan in der Edo-Zeit (1603 – 1868) japanische Kultur erforscht und in Japan vielseitig gewirkt hatte – bei der Ausstellung „Collecting Japan – Philipp Franz von Siebold“ ( noch„„Das Lauschen nach Düften“: Masako Ohta im Gespräch mit dem Museum Fünf Kontinente in München, aus Anlass der Retrospektive „Collecting Japan“ – Philipp Franz von Siebold (1796 -1866), noch bis 26. April 2020″ weiterlesen

Masako Ohta: Pianistin & Komponistin, Performerin, Musikförderpreis 2019 der LH München

Masako Ohta wurde im Frühjahr 2019 mit dem Förderpreis der LH München ausgezeichnet, da sie sich seit vielen Jahren in ihrer Wahlheimatstadt mit künstlerisch hochanspruchsvollen und zugleich stets ungewöhnlichen Projekten etabliert hat, wie beispielsweise 2016/2017 im Rahmen der Aufführung der „No Trilogie“ in Axel Tangerdings Meta Theater. „Die aus Tokyo stammende japanische Pianistin Masako Ohta ist„Masako Ohta: Pianistin & Komponistin, Performerin, Musikförderpreis 2019 der LH München“ weiterlesen

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten