djangoO European Festivals of Gypsy Music

djangoO lädt in fünf einwöchigen Festivals zu Begegnungen mit dem „Best of“ dessen ein, was Gypsy Music und deren Interpreten zu bieten haben: Geboten sind Flamenco puro aus Andalusien, BALKAN Gypsy Music, Klassik, Gypsy-Swing und Jazz-Manouche, auf Konzerten, in Workshops, Filmen und Symposien. Die weiteren Länder der djangoO-Festivals sind: Spanien, Serbien, Frankreich und Rumänien.

Auftakt der djangoO-Festivals ist München:
SA, 16.10. – DO, 21.10.2021

Die Spielstätten (mit Link zur Anfahrt) sind:
Altes Rathaus, Carl-Orff-Saal/Gasteig, Instituto Cervantes (diverse Räuml.), Festsaal/Münchner Künstlerhaus, Auditorium/Bayerischer Landtag


KONZERT-ÜBERSICHT

Gypsy Swing aus Belgrad

SA, 16.10./20 Uhr: Saal im
Alten Rathaus, Marienpl.
> DETAILS
Balkan-Gypsy-Musik
Branko Bako Jovanovic
Tamburica-Virtuose & Ensemble


Flamenco: Gespielt, gesungen, getanzt

SO, 17.10./20 Uhr: Gasteig
Carl-Orff-Saal

> DETAILS demnächst
EL AMOR BRUJO: Flamenco puro u.a. mit Flamenco-Star
Chonchi Heredia (voc)

Biréli Lagrène  &  Joscho Stephan

MO, 18.10./20 Uhr: Gasteig
Carl-Orff-Saal

> DETAILS demnächst
HOMMAGE A DJANGO REINHARDT
Biréli Lagrène  &  Joscho Stephan
im Trio mit Peter Bockius (b)

Jazz Manouche

DI, 19.10./20 Uhr: Festsaal
Münchner Künstlerhaus

> DETAILS demnächst
JAZZ MANOUCHE: Bobby & Lancy Falta/Joe Babelino (guit), Zipflo Reinhard (viol), Peter Bockius (b)


Diknu Schneeberger Trio

MI, 20.10./20 Uhr: Auditorium
Bayerischer Landtag

> DETAILS demnächst
Diknu Schneeberger Trio
Gypsy-Jazz


Finalissimo der ersten Festival-Etappe

DO, 21.10./20 Uhr: Kultursaal
Instituto Cervantes

> DETAILS demnächst
finalissimo: Konzert/Session mit Musiker-Gästen des Festivals und Workshop-AbsolventInnen

Details zu Eintrittspreisen und Karten unter „Termine/Programm“ auf > www.djangoo.eu

FILM-ÜBERSICHT


Die Filmevorführungen finde alle im Instituto Cervantes statt.
Beginn 18 Uhr und gefolgt von einem 30-minütigen Symposium zum Themenkreis.
Der Eintritt beträgt € 2,- und ist für Workshop-TeilnehmerInnen frei.
Karten können nur vor Ort erworben werden.

MO, 18.10. La chana – Mein Leben ein Tanz; 2015
»La Chana « –
das ist der Bühnenname der katalanischen Tanzlegende Antonia Santiago Amador. Als Teenager bringt sie sich den Flamenco selbst bei. Von da an ist der kraftvolle Tanz ihr Über-Lebenselixier. Am Höhepunkt ihrer Karriere verschwindet La Chana von der Bildfläche, um Mitte der 80er wieder aufzutauchen und erneute Erfolg zu feiern. Heute ist sie über 70 und plant sie zweites Comeback.
Publikumspreis IDFA 2016

DI, 19.10. Django – Ein Leben für die Musik; 2017
Frankreich 1943, zur Zeit der deutschen Besatzung. Der begnadete Jazzgitarrist und -komponist Django Reinhardt ist auf dem Gipfel seines Erfolges. Während viele andere Sinti in ganz Europa verfolgt werden, kann sich Django aufgrund seiner Popularität in Sicherheit wiegen. Bis ihn Vertreter des NS-Propagandaapparats auffordern, auf Tournee nach Deutschland zu gehen. Django weigert sich und versucht mit seiner Familie zu fliehen, die Nazis dicht auf den Fersen …

MI, 20.10. Gibsy-Rukeli Trollmanns Kampf ums Leben; 2013: Johann Rukeli Trollmann galt als Muhammad Ali der 20er und 30er Jahre. Doch als er 1933 die Deutsche Meisterschaft im Halbschwergewicht gewinnt, wird sie ihm wieder aberkannt, da Trollmann und seine Familie (Trollmanns Mutter dargestellt von Hannelore Elsner) „Zigeuner “ sind. Aus Protest pudert Trollmann bei seinem nächsten Kampf Gesicht und Haare weiß, um die Vorstellung der Arier zu kritisieren. Eine mutige Aktion, die Trollmann ins KZ bringt.

DO, 20.10. Gadjo Dilo Tutti Frutti Te Kelas, 1997:
Der junge Stéphane durchquert das winterliche Rumänien auf der Suche nach der mysteriösen Sängerin Nora Luca, deren Lieder sein verstorbener Vater einst gehört hatte und trifft auf den alten Roma Isidor, der ihn in sein Dorf mitnimmt. Bei seiner Suche dringt Stéphane immer tiefer in die Welt der Roma und ihrer Musik ein – vor allem aber fasziniert ihn die hübsche Sabina mit ihrer Leidenschaft und ihrem Freiheitsdrang…


WORKSHOPS
aktive & passive Teilnahme

> LINK zu Preisen und Details

IM DIALOG –
KULTUR, BILDUNG & SOZIALES

Siehe auch unter > djangoo.eu

djangoO-Trailer


WEITERE INFOS:

Eintritt € 2: Film und anschließendes Symposium (Kasse ausschl. vor Ort)
Eintritt frei für alle Workshop-TeilnehmerInnen
Eintritt stark reduziert für Madhouse-KlientInnen und MünchenPass-InhaberInnen

djangoo.eu

Mit allen Festival-Infos zu den KünstlerInnen, Veranstaltungen, Karten, Eintrittspreisen sowie den aktuell geltenden Hygiene-Konzepten

Veranstalter:

WALTER ABT: Musiker, Komponist und Veranstalter: DjangoO – European Festival Of Gypsy Musik

Walter Abt
Künstlerischer Leiter
> MEHR

Alexander Diepold
Geschäftsfüh. MADHOUSE u.
Hildegard Lagrenne Stiftung

Alexander Diepold
Leiter Admin.
> MEHR


Das Festival erfolgt in Kooperation mit
Madhouse gemeinnützige Gmb
H

Das Festival wird gefördert durch das
Kulturreferat der LH München


Das djangoO-Festival erfolgt mit freundlicher Unterstützung von:


Einige allgemeine Infos zu >



Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: