Erstelle eine Website wie diese mit WordPress.com
Jetzt starten

Weiterhin auf Erfolgskurs: Die inklusive – FBM – FREIE BÜHNE MÜNCHEN präsentiert 2022 eine überraschende Theater-Collage nach Shakespeares Romeo+Julia

Er leidet, schreit, windet sich zu Boden –
Er kehrt sein Innerstes nach außen und zieht alle Register seiner schauspielerischen Ausdrucksmöglichkeiten: Dennis Fell Hernandez, einer der Romeo-Interpreten in der Theater-Collage nach Shakespeares Romeo & Julia, die die inklusive Freie Bühne München (FBM) in diesem Jahr mit ihrem Ensemble aus DarstellerInnen mit und ohne Behinderung präsentiert.

Große darstellerische Wucht legte Dennis Fell-Hernandez in seine Romeo-Interpretation

Diese Romeo-Interpretation von Dennis Fell Hernandez im Finale empfand ich, wie bereits seinen WOYZECK von 2019, als Gänsehaut pur und als exemplarisch für die Chancen, die das Konzept dieses inklusiven Theaters in sich birgt:

Ein Theater, in dem sich DarstellerInnen mit und ohne Behinderung gleichermaßen einbringen und ihre Persönlichkeiten zu einem vielschichtigen neuen Ganzen vereinen.

Zitat auf der Homepage der inklusiven Freie Bühne München (FBM)

Die kultige Balkonszene aus „Romeo+Julia“ einmal ganz anders umgesetzt – mit Lena Flögel als Julia
„Romeo“ David Martinez Morente glänzt dabei mit Aussdrucksstärke ebenso, wie mit Akrobatik


Das Ensemble zeichnet in der diesjährigen Produktion Shakespeares unsterbliche Romanze ohne Happy End im Zeitalter von Instagram & Co. nach, in Momentaufnahmen großer Intensität und humorvoller Dialoge, letztere für meinen Geschmack ein wenig inflationär eingesetzt, doch quittiert mit viel Lachen und Beifall aus dem Publikum.

Links die drei Romeos: Georg Stephan, Dennis Fell-Hernandez, David Martinez Morente,
rechts die Julias (v.l.) Mara Widmann, Natalie Lehmann, Lena Flögel
Rechts und links die Gebärdendolmetscherinnen Simone Hofmüller und
Susanne John Wuol, die mit ihrer Gestik eigene dramaturgische Akzente setzten

Originell gestaltet sich der Auftakt des Stücks, bei dem alle Mitwirkende, in Form von Projektionen im Social-Media-Stil, als Romeo respektive Julia, Verona, Italy erscheinen. Eine bestechende Regie-Idee, die ich mir daher im Verlauf des Stückes fortgeführt gewünscht hätte, und zu der Dramaturgin Florentina Ileana Tautu im nachstehend verlinkten Programmheft erläutert:

In unserer inklusiven Inszenierung erleben wir Romeo+Julia als Spiegelbild für den vorherrschenden Zeitgeist. Junge Menschen geraten immer mehr unter Druck, sich mit ihrer äußeren Darstellung auseinander zu setzen. Auf allen Ebenen ist die Technik so fortgeschritten, dass wir uns je nach Lust, Laune und Mode verwandeln können. Schrill, trashig, schick. Der Mensch dahinter scheint unsichtbar. Doch das Aufblühen der Sehnsucht nach Liebe und Geliebt Werdens, und der mächtige Schmerz, wenn die Liebe enttäuscht wird, nicht gelebt werden kann – das trifft auch sie … bei aller Coolness.

Liebe in Social Media Zeiten: Projektionen von „Julia“ alias Mara Widmann bzw. Natalie Lehmann,
daneben die Gebärdendolmetscherinnen Simone Hofmüller und Susanne John Wuol

In unserer inklusiven Inszenierung erleben wir Romeo+Julia als Spiegelbild für den vorherrschenden Zeitgeist. Junge Menschen geraten immer mehr unter Druck, sich mit ihrer äußeren Darstellung auseinander zu setzen. Auf allen Ebenen ist die Technik so fortgeschritten, dass wir uns je nach Lust, Laune und Mode verwandeln können. Schrill, trashig, schick. Der Mensch dahinter scheint unsichtbar. Doch das Aufblühen der Sehnsucht nach Liebe und Geliebt Werden, und der mächtige Schmerz, wenn die Liebe enttäuscht wird, nicht gelebt werden kann – das trifft auch sie … bei aller Coolness.

In unserer Stückbearbeitung verkörpern alle Darstellerinnen Julia und alle Darsteller sind Romeo. So werden einzelne Facetten des ersten intensiven Liebeserlebens verhandelt und durchgespielt, mit Instagram-Filtern, Bass und Trash.“ 

Diese Mehrfachbesetzung von Charakteren findet sich bereits in früheren Inszenierungen der FBM, als kongeniales Stilmittel zur Darstellung der Zerrissenheit eines WOYZECK (2018) und PEER GYNT (2021). Angesichts der charakterlichen Eindeutigkeit die Shakespeare seinem Liebespaar zuschreibt und deren durchweg konsequentes Handeln, verstehe ich den Sinn einer Mehrfachbesetzung in dieser Produktion allerdings nicht ganz, Facettenreichtum der Liebe hin oder her – zumal die auch nicht das einzig bedenkenswerte Thema dieser Tragödie darstellt ..?

Proben zu Romeo+Julia: Zweite v.l. Dramaturgin Florentina Ileana Tautu <, daneben Regisseur Ulf Goerke
Foto: Freie Bühne München > AKTUELL

Andererseits hat sich Regisseur Ulf Goerke mit seiner gefeierten PEER GYNT Inszenierung vom letzten Jahr die Latte selbst sehr hoch gelegt. Daher bin ich mir der Tatsache bewusst, dass ich hier auf hohem Niveau kritisiere. Zugegebenermaßen bin ich inzwischen verwöhnt, punktet doch die FBM seit nunmehr sieben Jahren zunehmend – bei Kritik und Publikum gleichermaßen – mit ihrer Vision einer grenzenlos divers gehaltenen Bühne, deren BetreiberInnen zugleich einen hohen Anspruch an künstlerische Qualität setzen. „Professionalität“ wird entsprechend großgeschrieben und gilt als Leistungsmaßstab sowohl für DarstellerInnen OHNE als auch MIT Behinderung. Letztere erhalten an dieser Bühne zudem die bislang einzige deutschlandweite Möglichkeit einer Schauspielausbildung.

Wie vorteilhaft sich dieses Prinzip des „Forderns und Förderns“ bewährt, zeigt die Entwicklung der AbsolventInnen der FBM-Schauspielschule, allen voran die Karriere, die Luisa Wöllisch in KINO, TV und auf der Theaterbühne innerhalb weniger Jahre hingelegt hat, und von der nicht wenige SchauspielerInnen auch OHNE Behinderung so nur träumen können > Roter Teppich für Luisa Wöllisch.

Schauspielerin und FBM-Absolventin Luisa Wöllisch am Premierenabend mit Angelica Fell (gemeinsam mit Tochter Marie Elise) geschäftsführender Vorstand der Bühne

Auch den beiden FBM-Elevinnen Natalie Lehmann und Lena Flögel kommt das Ausbildungskonzept der FBM ganz offensichtlich zugute, angesichts der mitreißenden Spielfreude, mit der sie die Herausforderungen eines Kultklassikers wie Romeo+Julia meistern.

Lena Flögel (blond) und Natalie Lehmann absolvieren eine Schauspielausbildung an der Akademie der Freien Bühne München und stehen zugleich schon im zweiten Jahr auf der FBM-Bühne

Dass der Auftritt am heutigen 20.10.2022 die beiden jungen Frauen und ihre Ensemble-KollegInnen in die Heiligen Hallen der – !ausverkauften – Kammerspiele München und somit zum Staatstheater führt, überrascht da auch nicht mehr wirklich 😉

Zitat Georg Stephan im Programmheft der FBM
Georg Stephans Optik verkörpert DEN ROMEO par excellence!

Eine Stunde fesseln die 6 Darsteller mit und ohne Handicap die Gäste des Premierenabends.



Unglaublich, was Angelica Fell (red. Anm.: … gemeinsam mit Marie Elise Fell, Foto links) geleistet hat, seit ihr Sohn, geboren mit dem Down Syndrom, den Wunsch äußerte, Schauspieler zu werden. Da es keine Möglichkeit gab ihm den Wunsch zu erfüllen gründete sie 2013 das inklusive Ensemble der Freien Bühne München e.V. Jedes Jahr gibt es nun eine neue Aufführung auf die die vielen engagierten Mitarbeiter und das Ensemble hinarbeiten. (…)“
> MEHR

Zitat aus „Der Musikjournalist“ von Erika Urban > www.dermusikjournalist.de

Weitere Termine von „Romeo und Julia“ der FBM

Offizieller Banner zu Romeo+Julia der FBM-Website

20. Oktober 2022, 20:00 Uhr
Münchner Kammerspiele, Werkraum
Tickets: Theaterkasse, Maximilianstraße 26-28, Mo-Sa: 11:00 – 19:00 Uhr
Tel.:089 / 233 966 00 oder theaterkasse@kammerspiele.de
mit Gebärdensprachdolmetschung

28. Oktober 2022, 19:30 Uhr
brechtbühne im Gaswerk, Staatstheater Augsburg
Tickets: unter Tel. 0821 324-4900
E-Mail: tickets@staatstheater-augsburg.de

30. Oktober 2022, 19:30 Uhr
Kleines Theater Haar-
Tickets: unter Tel. 089-890569811 und auf reservix
mit Gebärdensprachdolmetschung

04. November 2022, 20:00 Uhr
schwere reiter Theater, München –
Tickets: www.schwerereiter.de

05. November 2022, 20:00 Uhr
schwere reiter Theater, München –
Tickets: www.schwerereiter.de
mit Gebärdensprachdolmetschung

10. November 2022, 19:00 Uhr
Kulturhaus bosco, Gauting
Tickets: Theaterforum Gauting e.V. im bosco ‚
Tel.: 089 45 23 8580 oder E-Mail: info@bosco-gauting.de
oder aktionsplan@lra-starnberg.de
mit Gebärdensprachdolmetschung und anschl. Publikumsgespräch

12. November 2022, 19:00 Uhr
HAUS ZWEI im Schauspielhaus Graz
Inklusives Tanz-, Kultur- und Theaterfestival InTaKT
Tickets: ab 20.9. https://schauspielhaus-graz.buehnen-graz.com
mit Gebärdensprachdolmetschung


Die Freie Bühne München (FBM)

Als erstes inklusives Theater in Bayern bereichert die Freie Bühne München seit 2014, das kulturelle Leben nicht nur in München sondern auch durch Gastspiele auch in der gesamten Großregion. Das Selbstverständnis der Mitglieder lautet: Schauspieler,…

Keep reading

Ebenfalls lesenswert insbesondere zur Entstehungsgeschichte der FBM >

images/lpbblogs/autorblog/2019/klein/R.Rauchalles_pink1_10cmH164.jpg
RENÉE RAUCHALLES Autorin des Beitrags von 2019 im LITERATURPORTAL BAYERN

Liebe ist der mächtigste Antrieb für Glück: Angelica Fell und ihre Freie Bühne München

> Link


Mit: 
Dennis Fell-Hernandez, Lena Flögel, Natalie Lehmann, David Martinez Morente, Georg Stephan, Mara Widmann

Regie: Ulf Goerke
Regieassistenz: Hannah Remmel
Dramaturgie: Florentina Ileana Tautu
Ausstattung: Marie Jaksch
Ausstattungsassistenz: Thalia Schoeller
Musik: Enik
Gebärdensprachdolmetschung: Simone Hofmüller und Susanne John Wuol
Tourmanagement/Technik: Jan Meyer
Backstage Begleitung: Claudine Denario
Technik-Assistenz: Malte Buhr
Grafik-Design: Felix Kempf
Pressearbeit: Barbara Fleischmann-Tarabochia
Produktionsleitung: Angelica Fell und Marie-Elise Fell



Werbung

Veröffentlicht von Gaby dos Santos

GdS-Blog, Bühnenproduktionen (Collagen/Historicals), Kulturmanagement/PR > gabydossantos.wordpress.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: