„Mein Freund der Baum“ – Drama um eine Linde in den vier Akten des Stirb und Werde, in Bildern erzählt von Fotograf Sigi Müller, bekannt durch seine wöchentliche AZ-Kolumne als „Stadtspaziergänger“

Wahrscheinlich stand sie schon, als in München noch Hexen verfolgt wurden, und bestimmt hätte sie viel zu erzählen gehabt, hätte sie reden können, die alte Linde im Nordteil des Englischen Gartens.

Englischer Garten Linde Fotos Sigi Müller, 21.4.2017

Was mag zu ihren Lebzeiten alles um sie herum passiert sein? Solche Fragen stelle ich mir oft, wenn ich an sehr alten Bäumen vorbeikomme. Rechnen Sie einfach einige Hundert Jahre zurück, da standen diese Bäume schon, und die meisten werden auch noch stehen, wenn wir mal nicht mehr sind.

Leider steht die Linde im Englischen Garten nicht mehr. Vor einigen Jahren war sie noch stattlich. Mit zwei Stämmen, einer davon hohl, war sie ein sehr beeindruckender Baum. Oft kam ich daran vorbei und oft habe ich sie auch fotografiert. Ein guter Treffpunkt, um sich zu verabreden, ein tolles Versteck für Kinder, schattenspendend im Sommer, schneebedeckt schön anzusehen im Winter.

Englischer Garten Linde Fotos Sigi Müller 01.05.2017
Englischer Garten Nordteil Foto Sigi Müller 18.2.2018

Über die Jahre musste die Linde immer wieder beschnitten werden und verlor immer mehr die ursprüngliche Form. Irgendwann wurde dann der ausgehöhlte Stamm entfernt – aber egal, wie radikal man eingreifen musste, um den Baum am Leben zu erhalten, pünktlich in jedem Frühling trieb die Linde wieder aus und kämpfte sich zurück.

Die alte Linde war ein Habitatbaum, ein Baum, der viele Tiere beherbergt, ein Mikrokosmos, eine eigene Welt. Ideal gelegen, ein Bach fließt in der Nähe vorbei. Rundum Wiesen und kleine Wäldchen.

Im Oktober 2021 fotografierte ich noch die Schafherde, die um die Linde graste und Schafe, die über den Stamm kletterten.

Schafe im Englischen Garten Fotos Sigi Müller 17.10.21

Gut einen Monat später war es dann auch damit vorbei. Vom Wurzelstock aus brannte der Baum, wurde von der Feuerwehr gelöscht, das Feuer flammte aber wieder auf und der Habitatbaum wurde so zerstört, dass er komplett gefällt werden musste. Hunderte von Jahren alt brannte die Linde in nur zwei Tagen aus.

Englischer Garten Habitatbaum Heute Morgen lag die Linde dann so da. Lösschaum noch zu sehen. Fotos Sigi Müller 15.11..21

Nun brennen ja in unseren Breiten Bäume nicht einfach so, also liegt Brandstiftung nahe. Was mag in solchen Menschen vorgehen? Einen nicht druckfähigen Ausdruck dafür hätte ich. Am Neujahrstag kam ich mit meinem Hund wieder an dem Baumstumpf vorbei und irgendjemand hatte ein improvisiertes Holzkreuz darauf errichtet. Nebel am Boden und im Hintergrund ging gerade die Sonne auf. Fast mystisch.

Englischer Garten Linde Fotos Sigi Müller 01.01.22

Ich bin mir ganz sicher, dass es aus dem Stumpf im Frühling wieder grünen wird. Vielleicht wird ja kein richtig stattlicher Baumriese mehr daraus, wer weiß das schon, aber ganz verschwinden wird sie sicher auch nicht, die legendäre Linde im Nordteil des Englischen Gartens …

Sigi Müller, Januar 2022

„Mein Freund der Baum“, Alexandra, 1968


Mehr im GdS-Blog von und zu Fotograf und Kolumnist Sigi Müller,
auch bekannt als der AZ-Stadtspaziergänger

Wird geladen…

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte aktualisiere die Seite und/oder versuche es erneut.



Mehr zu Sigi Müller >

www.augenblick-fotografie.com







Veröffentlicht von Gaby dos Santos

GdS-Blog, Bühnenproduktionen (Collagen/Historicals), Kulturmanagement/PR > gabydossantos.wordpress.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: